Font Size

Cpanel

Schulaktivitäten

Eine politische Woche für die Oberstufenschüler 12
...vom Weltkulturerbe bis zum Landtag

Politik vor Ort erleben

- von Lars Michalke

Die 12er Politik- und Geschichtskurse des Oberstufengymnasiums trafen sich am Mittwoch, dem 8. November um 8:30 Uhr am Weltkulturerbe in Völklingen zu der Veranstaltung „Europa vor Ort“, veranstaltet durch den Verein „Bürger Europas“.
Nach dem freundlichen Empfang durch den Referenten Herrn Croonenbroeck, wurden wir in den Veranstaltungsraum, einem der ältesten Teile der Hütte, die frühere Erzhalle, geführt.

1Zuallererst begrüßte uns der Generaldirektor der Völklinger Hütte Prof. Dr. Grewenig und im Anschluss folgte ein Vortrag des Bundestagsabgeordneten Christian Petry (SPD); ihm konnten wir dann eine Stunde lang Fragen rund um Europa und andere aktuelle Themen der heutigen Politik wie zur Türkei, AFD, Angela Merkel usw. stellen. Unsere Fragen beantwortete Christian Petry sehr offen und umfangreich, auch mal mit seiner persönlichen Meinung, was die Klassenstufe 12 sehr gefreut hat.
Nachdem viele Fragen gestellt wurden und es auch immer noch Meldungen gab, mussten wir uns von Herrn Petry verabschieden.


Frank Krämer folgte darauf mit einer kleinen Präsentation zur Entwicklung und Geschichte der 1986 geschlossenen Völklinger Hütte. Als letzter Punkt unseres Vormittags stand eine Führung durch das sogenannte Paradies über das große Areal der Hütte auf dem Plan. Wir konnten noch einige Bilder, Werke und Installationen der vergangen „Urban Art Biennale“-Ausstellung betrachten.
23Fazit: Der Klassenstufe 12 hat der Morgen im Weltkulturerbe sehr gefallen, vor allem die Diskussionsrunde mit Christian Petry gab uns die Möglichkeit, einmal mit einem Politiker länger und über verschiedene Themen zu sprechen.    

Im Landtag des Saarlandes

- von Emelie Hene

Nach dem Prinzip „Eine lebendige Demokratie lebt vom Wettstreit politischer Ideen“ besuchte die Oberstufe 12 am Freitag, dem 10. November 2016 den Landtag des Saarlandes. 
Dort besichtigten die Schülerinnen und Schülern zuerst den Plenarsaal und unterhielten sich mit Herrn Dr. Riemann (zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit) über die Aufgaben des saarländischen Parlamentes. Dabei stellten sie fest, dass es für die Abgeordneten nicht immer einfach ist, Kosten zu sparen oder neue Gesetze zu verabschieden. Nach einer kurzen Frühstückspause erwarteten sie bereits die Abgeordneten der Fraktionen von CDU, SPD und den Linken – der vorgesehene AFD- Abgeordnete konnte leider nicht teilnehmen. Eine Stunde lang konnten die Schülerinnen und Schüler Fragen aller Art stellen, welche auch ausführlich beantwortet wurden. Nach einer informativen Gesprächsrunde war dann auch die Zeit schon vorbei und die politische Woche der 12er fand somit ihren Abschluss.
56